News

Untersuchungen zeigen, daβ die Kompakt-Systeme die optimale Heizungslösung für Passivhäuser sind

10-06-2011 | The International Passive House Association iPHA hat einen Rapport veröffentlicht, der verschiedene Typen von Heizungslösungen für Passivhäuser vergleicht. Der hat beweist, daβ Kompakt-Systeme die optimale Wahl sind.

Das globale Netzwerk von Passiv Haus Interessenten, the International Passive House Association iPHA, fördert den Passivhaus Standard und erweitert öffentliche Kenntnis über das Thema. Die Arbeit einschlieβt die Analyse und Untersuchungsdaten über den Energieverbrauch und Effektivität den Passivhäuser.

Von Kachelofen zu Kompakt-Geräten

iPHA hat vor kurzem einen Rapport veröffentlicht, der die Untersuchung von der Effektivität und Kosten für Heizungslösungen für Passivhäuser, von Kachelofen zu Kompakt-Geräten, präsentiert. Mehr spezifisch, hat die Untersuchung den Energieverbrauch, die Kosten und die jährliche Gesamtkosten von den verschienden Lösungen verglichen.

Ein Passivhaus ist ein Baukonzept bei Gebäuden anwendet, die nur ein Minimum an Energie verbrauchen. Dieser Wert weiter zu reduzieren ist deshalb eine zentrales Element in der Arbeit mit dem Passivhaus Standard. Ein vitaler Parameter in dieser Verbindung sind Kompakt-Heizungsgeräte und die Tatsache, dass diese nicht nur Heizen, sondern auch Lüftung mit Wärmerückgewinnung und Warmwasser in einem System auf kleinsten Raum vereinen, mit Synergie Effekten zur Folge.

Der iPHA Rapport konkludiert, dass die ‘Kompakt-Geräte beträchtlichen Vorteilen haben’ (iPHA 2011). iPHA feststellt weiter, dass sobald der Effekt von Massenproduktionen der Passivhauskomponenten zu einer Reduktion der zusätzlichen Investitionen für den Passivhaus Standard führt, wird es nicht länger möglich die Durchführung von anderen Baumethoden angesichts der wirtschaftlichen Vorteile zu rechtfertigen.

Daten über 20 Jahre Betrieb

Analysiert wurden die Gesamtkosten einschlieβlich Einkauf von dem gegebenen System, Energie und Wartung über eine Periode von 20 Jahren in Betrieb. Hiervon gibt die Untersuchung ein realistisches Bild von den eigentlichen Kosten der Heizung in einem Passivhaus. Dieses ist abgestütz bei den angestiegenen Preis von dem Rohöl, der auch in den Überlegungen mitgenommen muβ, da der die Gesamtkosten weitgehend beeinflusst.

Laut des Rapports, hat die Kompakt-Geräte die niedrigsten jährlichen Gesamtkosten und sind die meist Energie effektive Heizungslösung für Passivhäuser.

Online Wissensdatenbank über Passivhäuser

Weitere Informationen über die Untersuchung sind zugänglich an www.passipedia.de. Detaillierte Information ist zugänglich für iPHA Mitglieder.

Lernen Sie mehr über die offizielle iPHA Homepage (Nur auf Englisch)

Lernen Sie mehr über Nilans Kompakt-Geräten

Lesen Sie mehr über passivhäuser
 



Zurück

Über Nilan

 

Wohnungslösungen

 

Gewerbelösungen

International

Messen


Wien
20. - 23. Februar 2020

Wels
4. - 8. März 2020
Nilan Lüftungssysteme Handels GmbH · Stutterheimstraße 16-18 · 1150 Wien · Telefon +43 1 489 25 31 · office@nilan.at
Impressum
Datenschutz und Cookies